Brotkrumenpfad

Mehr zum IQWiG: Aufgaben und Vorgehensweise

Unabhängig. Patientenorientiert. Evidenzbasiert.

Vor- und Nachteile medizinischer Leistungen für Patientinnen und Patienten überprüfen - das ist seit 2004 die Aufgabe des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen, kurz IQWiG. Dabei geht es um den Nutzen oder Schaden von Untersuchungs- und Behandlungsverfahren, beispielsweise Arzneimittel, Verfahren mit Medizinprodukten oder auch Maßnahmen zur Früherkennung. 

Bei seiner Arbeit folgt das Institut den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin (EbM): Gemeint ist damit eine medizinische Versorgung, die sich nicht allein auf Meinungen und Übereinkünfte stützt, sondern auf wissenschaftliche Belege ("Evidenz").

Sich beteiligen beim IQWiG

Sie können sich auch an den anderen Bewertungen des IQWiG beteiligen - mit Expertensicht und mit Patientensicht. Außerdem können Sie Stellung nehmen zu laufenden Nutzenbewertungen des IQWiG - und natürlich zu HTA-Berichten.

Veranstaltungen des IQWiG

Vorteile und Nachteile von medizinischen Maßnahmen und deren Auswirkungen im deutschen Gesundheitswesen - darüber möchte sich das IQWiG austauschen mit Wissenschaft, Industrie und Politik sowie mit Bürgerinnen und Bürgern. Deshalb hat das Institut eine Reihe von jährlichen Veranstaltungen ins Leben gerufen.