Brotkrumenpfad

Muster 1

Ihr Thema:

Ergotherapie für Demenzkranke

Ihre Fragestellungen:

  • Können ergotherapeutische Maßnahmen Demenzkranken helfen, im Alltag wieder selbstständiger zu werden?
  • Hilft die Ergotherapie nur bei beginnender oder auch bei fortgeschrittener Demenz?
  • Welche ergotherapeutischen Maßnahmen sind für Demenzkranke besonders geeignet?

Warum ist das Thema für Sie wichtig?

Viele Menschen in Deutschland werden inzwischen zwar sehr alt, erkranken aber dabei auch häufiger an Demenz. Nachgewiesen wirksame Behandlungsmöglichkeiten sollten Erkrankten und ihren Angehörigen möglichst schnell zur Verfügung stehen. Immer mehr Familien mit älteren Angehörigen müssen sich mit der Erkrankung auseinandersetzen, dabei bekommen viele keine ausreichende Unterstützung. Außerdem fehlt es in Zukunft möglicherweise an Pflegekräften und Betreuungsplätzen. Ergotherapien, die das Fortschreiten einer Demenzerkrankung verzögern und den Alltag von Betroffenen erleichtern, wären für sie wie für das Gesundheitswesen und die Volkswirtschaft eine wichtige Verbesserung.

Sonstige Hinweise und Anmerkungen

Mir ist aufgefallen, dass es verschiedene Studien beim Leuchtturmprojekt Demenz gab:

Ist schon klar, welche der hier getesteten Ergotherapie-Modelle zu empfehlen sind?